ZWISCHENPRÜFUNG, DU DOOFE KUH!

Donnerstag, März 26, 2015Xeni



Aaaah das klappt nicht... Ich krieg 'ne Krise hier... mein Licht ist hässlich...das will alles nicht so wie ich das will... Omg wir haben nur noch 'ne halbe Stunde für das Konzept...WO IST DER USB-STICK MIT DEN BILDERN???




Lea von Lichtreflexe hat mich auf die Idee gebracht einen Post darüber zu schreiben, wie meine Zwischenprüfung lief und wie es da so abging.
Ich hab ja schon in meinem Monatspost vom Februar geschrieben wie es grob ablaufen wird. Aber wie es dann wirklich war, erzähl ich euch jetzt mal.
Anfangs war ich doch überraschend entspannt für die Situation aber je später es wurde und es in Richtung Ende der Abgabe ging, wurde es immer stressiger und das Chaos brach am Ende völlig aus.
Aber fangen wir mal von vorne an. Nachdem die Hand verkrampft von der schriftlichen theoretischen Prüfung war, gab es dann endlich das lang ersehnte Thema zu dem wir eine Aufnahme machen mussten. "Pralinen" von Ferrero.

Schokolade klingt ja erstmal immer gut und ich muss auch sagen, das Thema hätte echt schlimmer kommen können. Also schnell alle Sachen zusammenpacken und ab in den nächsten Supermarkt, da wir die Schokolade und Accessoires dazu selber besorgen mussten. (...und ich glaube da haben wir auch schon ziemlich viel Zeit verprasselt.)
Aber genauso wichtig wie die Schokolade ist die Idee wie man das ganze fotografieren will.

Für mich stand ja schon von vorn herein fest, dass ich eine Produktaufnahme machen werde, da ich ja auch diesen Schwerpunkt in meiner Ausbildung habe. Die angehenden Fotografen im Portraitstudio mussten eine Aufnahme mit einer Person und der Schokolade machen.

Trotz dem wir das Thema zuvor ja noch nicht wussten, hab ich mir ein paar Inspirationen auf Pinterest geholt, um einfach Grundideen zu finden, wie man verschiedene Produkte fotografieren könnte. Und das hat mir auch wirklich gut geholfen, denn so hab ich schnell ein Bild im Kopf gehabt, wie ich mir meine Aufnahme ungefähr vorstellen könnte.





Ich wollte halt etwas schlichtes, minimalistisches, wo der Trend halt im Moment hingeht. Mir kamen da ganz schnell Raffaelos in den Kopf und in den Mund. Die weißen Kugeln auf weißen Hintergrund, alles so schlicht wie möglich gehalten, nicht viel Firlefanz. Dazu wollte ich die Kugeln in Kontrast setzten mit anderen geometrischen Formen und mit harten Schatten arbeiten. Ich hatte ein wirklich schönes Bild im Kopf und wollte es genau SO. ...

Aber... es wollte alles nicht wie ich es wollte. Ich wollte schönes Sommerlicht, alles klar weiß ausgeleuchtet und was ist passiert? -das hier:



Ja, irgendsoein Wischiwaschimist. Ich war auch noch am überlegen, ob ich das hier überhaupt reinstelle, aber dann hab ich mir gedacht komm, aus diesem Fail lernt man nur und bei der Fotografie geht es ja ums Lernen und Verbessern. 
Aber nun noch mal zum Bild. Wie ihr seht besteht mein Endergebnis aus drei zusammengesetzten Bildern pssst niemanden erzählen. Das Hauptbild in welches ich die die anderen Kugeln reinretuschiert habe ist das mittlere, da fiel die Raffaelokugel so schön mit den Kokosraspeln die von ihr abfliegen. Dann hab ich die fallende Kugel aus dem dritten Bild und die liegende hellere Kugel hineinretuschiert. Hier nochmal ein Dankeschön an Lana, die mir da mit ihren Tipps gut geholfen hat, denn ich bin ein richtiger Photoshoptrottel! 
Was ich mir bei meinem Bild gedacht habe? frag ich mich auch Für meinem Aufnahmeentwurf schrieb ich: Die Winterzeit ist fast vorüber, vereinzelt liegen noch ein paar Flöckchen die die Schneedecke vergessen hat, doch die Sonne findet wieder ihren Weg durch die dicken Schnee-und Regendecken und strahlt in unser Gesicht. Dies soll meine Bildidee repräsentieren. Licht der Sonne, Frische und Dynamik. Raffaello-Pralinen rollen wieder durch unseren Alltag und verbreiten sommerliche Frische. Die Pralinen sollen also mit Bewegung durch die Aufnahme „rollen“.  Deshalb auch die Bewegungsunschärfe in den einzelnen Pralinen, die war nämlich gewollt. 

Ich sag zum Schluss nun nochmal, zum Glück ist es nur eine Zwischenprüfung! Einfach nur eine Übung und eine Vorbereitung ein Jahr vor der richtigen Prüfung, der Abschlussprüfung. Aber daran will ich jetzt eigentlich noch gar nicht denken. ;)


p.s. nach dieser Aktion konnte ich erstmal keine Schokolade mehr sehen...


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hallu :3
    Ich habe mich gerade durch deinen Blog gestalktet und wow.. ich liebe das Design und die Bilder °-°

    vielleicht hast du ja mal lust auch bei mir vorbei zu schauen? erst vor kurzem hab ich wieder richtig angefangen nach einer extrem langen Pause und habe mir jetzt ein Ziel gesetzt mind. 3 mal wöchentlich zu posten :)
    Gaaanz liebe grüße von mir :3

    ps.: Hast eine neue begeisterte Followerin \°-°/

    AntwortenLöschen
  2. Das Drama mit der Zwischenprüfung habe ich auch fast hinter mich gebracht.
    Letzte Woche hatte ich die schriftliche Prüfung und nächste Woche geht es an die Praktische Prüfung.
    Ich mache 10000 Kreuze, wenn ich das endlich hinter mir habe! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hey Xeni!
    Ich habe es dann auch endlich mal wieder geschafft auf deinem Blog vorbei zu schauen, keinnst ja den 'Wiethestress' :D
    Du triffst es wirklich auf dem Punkt genau mit deinem Post - Zwischenprüfung, du doofe Kuh! Top, find ich klasse. Als ich die Überschrift gesehen habe musste ich sofort schmunzeln und an den Tag zurückdenken. Diese mega Hektik.. und so ein 'Fail' ist dein Bild gar nicht Fäulein! Ich finde es richtig gut und wer was anderes behautptet hat keine Ahnung!! ;)
    Die Ergebnisse sind übrigends immer noch nicht da, aber hey - das haben wir beide bestimmt so einigermaßen okay hinbekommen :D

    Ich freue mich schon dich wieder zu sehen! Gaaaaaaaaaanz liebe Grüße,
    Lana von Photolanagraphy

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen, den Post zu lesen... Das kommt davon, wenn man zu viel Freizeitstress hat :D:D
    Ich find es nach wie vor richtig interessant und find es super toll, dass du einen Post darüber gemacht hast :)
    Ich hätte irgendwie mit anderen Themen gerechnet, wobei die Idee natürlich auch irgendwie cool ist. Sehr minimalistisch und ich finde du hast das echt gut umgesetzt :)

    Und ja, du hast recht, es ist echt erstaunlich, wie unterschiedlich Parfums bei unterschiedlichen Personen riechen... Wundere ich mich selbst auch immer wieder drüber.. :)

    Liebe Grüße

    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    AntwortenLöschen

Flickr Images

create with flickr badge.

Kontaktformular