SUCHE DAS GLÜCK NICHT AM ENDE DES WEGES -DU FINDEST ES ENTLANG DER STRAßE

Sonntag, Dezember 28, 2014Xeni


Im Juli ging es für mich und meiner F13-Klasse (meiner Berufsschule) nach Amsterdam für fünf Tage. JUHU Party...NEIN! Wir hatten eine Mission zu erfüllen und das war -na wie sollte es bei Fotografen anders sein?- F.o.t.o.g.r.a.f.i.e.r.e.n. Wir haben mehrere Aufgaben bekommen unter anderem ein Thementagebuch, und das zeig ich euch jetzt :)

Suche das Glück nicht am Ende des Weges -du findest es entlang der Straße
...und da Glück durch die Aufmerksamkeit in kleine Dingen entsteht, sind die Details in den Straßen Amsterdams umso wertvoller.
Mein Tagebuchthema "Amsterdams Straßen -die kleinen und großen Details" stand schon vor der Fahrt fest. Straßen machen die Städte aus. Fahren wir in eine andere Stadt, wollen wir sie kennenlernen. Das geht nur wenn wir rausgehen, raus auf die Straßen. Sehen und entdecken was vielleicht ganz anders ist als in der gewohnten Stadt. Was ist auffällig? Was finden wir immer wieder, wenn wir durch die Straßen laufen, vielleicht auch erst auf den zweiten Blick. Diese Dinge machen die Stadt aus und einzigartig. Jede Stadt ist durch seine Feinheiten in den Straßen anders. Da ich dieses Thema vor zwei Jahren schon einmal behandelt und fotografiert habe auf der Insel Malta, fand ich es umso interessante später die Unterschiede in den Straßen zu sehen und einen Vergleich zu ziehen.
Mit der Canon Eos 5D Mark II und einem 24-70 mm Objektiv im Gepäck und einem wachsamen Auge war ich gerüstet für die fünf Tage in Amsterdam die Straßen unsicher zu machen.


Freigelassen am Bahnhof inmitten Amsterdams. Ohne Orientierung aber mit Kamera in der Hand ging es auf gut Glück einfach los. Schon nach ein pass Schritten in die eine oder andere Richtung und man gelangt in eines der Viertel Amsterdams und auf eine der vielen Brücken. Sie verbindet die schmalen Straßen, die getrennt von einer der endlosen typischen Grachten wurden. Grachten. Wasserstraßen. Das erste Detail in den Straßen von Amsterdam. Zwar ein sehr großes Detail, aber es ist ein sehr entscheidendes Detail für die Straßen in Amsterdam. Sie durchziehen die gesamte Innenstadt über eine Gesamtlänge von etwa 80 km, ähnlich wie in Venedig. Sie sind eines der wichtigsten Bestandteile in dieser Stadt. Nicht nur für den Flair Amsterdams, schon früher waren sie sehr wichtig für den Transport von Waren zwischen dem Hafen und den Lagerhäusern der Kaufleute. Also: Amsterdam ohne Grachten wäre nicht Amsterdam. 
Aufnahmeort ist das Red Light District. 
Mal schmal, mal breit, mal architektonisch aufwändig, mal bescheiden. Egal wie die Brücken "geschnitten" sind, alle zusammen sind ein weiteres besonderes Detail für Amsterdams Straßen. Über 1281 Brücken kann man hier in Amsterdam gehen. Deshalb wird sie "Stadt der tausend Brücken" genannt. Oft sind sie besonderen Personen gewidmet oder haben weite Geschichte hinter sich. Aus diesem Grund habe ich mir dieses Motiv ausgesucht. Diese Namensschilder findet man sehr oft, vor allem an den etwas kleineren Brücken Amsterdams. Sie verzieren die Brücken und machen sie durch ihre dahinter steckende Bedeutung besonders. Zudem sind die Schilder nicht einfach nur gedruckt sondern aufwändig aus Schmiedereisen hergestellt, was einen sehr familiären und wertvollen Charakter der Stadt verleiht. 
Schaut man einmal genauer hin, findet man immer wieder in der gesamten Stadt Werbeaufkleber, wenn man durch die Straßen von Amsterdam läuft. Sei es einzeln am Brückengeländer oder haufenweise an einer Regenrinne. Natürlich gibt es das vereinzelt in anderen Städten auch, doch in Amsterdam ist es mir deutlich mehr ins Auge gestochen. 
Weiter entlang der Straßen. Fahrräder von vorne, von hinten, von rechts, von links. Aber was ist das? Diese kleinen Mini-Autos die vereinzelt an einem vorbeifahren, immer wieder, in allen Variationen. Fantas und Apes. Da sie so klein und kompakt sind, sind sie perfekt geeignet für den Trubel in den engen Straßen, so dass die sogar teilweise auf dem Fuß-bzw. Radweg fahren. 

Da ich diese "Autos" noch nie in einer anderen Stadt fahren sehen habe -jedenfalls nicht so häufig-, habe ich mich entschlossen, sie als wichtiges Detail in den Straßen von Amsterdam auszuwählen. Sie zeigen durch ihre Größe und schnelle die Dynamik und Lebendigkeit der Stadt.


Lässt man den Blick einmal zur Seite schweifen zu den Häusern am Rande der Grachten, entdeckt man die vielfältigste Wandkunst. Sei es Graffiti oder Muster bzw. Bilder aus verschiedenen Steinen. Dieses Motiv habe ich in einer kleinen Seitenstraße ganz versteckt gefunden. 
Um das Detail "Wandkunst" darzustellen, habe ich mir dieses Foto ausgesucht, da es etwas ganz besonderes an sich hat. Es zeigt den kreativen Aspekt der Stadt. Die Menschen scheinen ihre Stadt zu lieben und setzten sich für sie ein, in dem sie sich Gedanken machen, wie man die Stadt "aufpimpen" bzw. immer wieder neu gestalten kann -mit kleinen Dingen. 

Fazit:
Besonders gut an dem Thema fand ich die Durchführung. Man war gespannt, was man als nächstes finden würde und das zu entdecken, was man aus seiner gewohnten Umgebung nicht kennt. 
Es ist vor allem interessant, im Nachhinein zu sehen, wie sich einzelne Städte, speziell auf die Straßen bezogen, schon in den einfachsten Details unterscheiden. Diese Details verleihen der Stadt ihren eigenen Charakter und zeigen die Einzigartigkeit, die in ihr steckt. 
Ich habe mich dazu entschieden, die Fotografien in schwarz-weiß zu präsentieren, da die volle Konzentration auf das Wesentliche, nämlich in meinem Fall das Detail, liegen sollte. Außerdem tritt bei schwarz-weiß Fotografie der Bildaufbau stärker in den Vordergrund und auch die Konturen, Formen und Strukturen des Motivs werden betont durch gezielte Kontrastsetzung von schwarz und weiß. Und genau das wollte ich erreichen, den Fokus nur auf das Detail, worauf man oft gar nicht achtet, zu legen und zu zeigen, wie wichtig eigentlich die kleinen Dinge für eine Stadt sind, die man einfach nur beim entlanglaufen der Straße schon entdecken kann. 

Und auf eine Sache habe ich noch geachtet: Wenn man an Amsterdam denkt, denkt man automatisch an Grachten, Käse und die schönen alten traditionellen Häuser -und was noch? Richtig! Fahrräder! Ich habe verrucht in jedes meiner Detailbilder noch zusätzlich ein Bilddetail einzusetzen. In jedem meiner Bilder ist mindestens ein Fahrrad zu sehen. Ich habe mir gedacht, wenn man die Details der Straßen auf den Bildern sieht, sieht man nur einen winzigen Ausschnitt der Stadt, so dass man eigentlich erst einmal gar nicht weiß um welche Stadt es sich handelt, da es Details aus den Straßen sind, die man so aus seinen Straßen gar nicht kennt. Der Betrachter soll aber auch ohne den Text zu lesen wissen, um welche Stadt es sich handelt, deshalb wird ihm mit den Fahrrädern schwach im Hintergrund, kaum bemerkbar etwas gezeigt was er mit der Stadt identifiziert. So weiß er selbst durch seine Vorkenntnisse "aha, das ist Amsterdam und das sind die anderen Dinge, die die Straßen von Amsterdam ausmacht -die kleinen Dinge"


So genug gesülzt, hier noch ein paar andere Bilder: 







You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Schön schön Xenia! 1+ für dein Tagebuch :D

    AntwortenLöschen
  2. Liebes ich bin so begeistert von deine Blog und von deinen Bildern *-*
    Sie inspirieren mich total <33 ich finde du hast so viele Leser mehr verdient <3
    Vllt hast du ja Lust mal bei mir vorbei zu schauen :)

    Einen tollen Tag dir Liebes <3
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/
    Michelle

    AntwortenLöschen
  3. Such an inspiring place!!

    Let me know what you think about my latest article!

    www.searchingforlbd.com

    www.searchingforlbd.com

    AntwortenLöschen
  4. schöne überschrift ... und so wahr. amsterdam sieht zauberhaft aus. da war ich noch nicht, ist aber noch auf meiner travel bucket list :)

    lg
    dahi

    p.s. win a 100€ shopping voucher!
    http://www.strangeness-and-charms.com/2015/01/giveaway-win-100-fashion-voucher.html

    AntwortenLöschen
  5. Ooh.. wenn ich mir deinen Post so ansehe, dann möchte ich zurück!!
    Amsterdam ist eine ganz tolle Stadt, ich habe mich total verliebt. Muss mich unbedingt auch mal durch meine Fotos durchwühlen. :D

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen

Flickr Images

create with flickr badge.

Kontaktformular